22.November 2017, 12:06
URL: http://www.vlotburg.nl/de/company/our_idea.php
Ein Traum wird wirklichkeit
Lenny Vries ist vor rund 50 Jahren im Urwald Surinams aufgewachsen. Schon von Kindesbeinen an, war er vom Mittelalter fasziniert.

Vor ca. 30 Jahren kam er nach Holland und hat dort angefangen sich intensiver mit dem Mittelalter zu beschäftigen. In den 80iger Jahren hat er dann, mit Hilfe seiner Familie, so viele Museumsexponate gesammelt, dass es für die erste Wanderausstellung gereicht hat. Seit diesem Zeitpunkt reiste Lenny Vries mit seinem mittelalterlichen Museum durch die Niederlande, Frankreich, Österreich, Belgien und Deutschland. Sein letztes Projekt ist das Mittelalterliche Foltermuseum in Freiburg im Breisgau.

Hier wollte er nur ein Jahr bleiben, aber er lernte bald seine jetzige Lebensgefährtin kennen und Sie entwickelten gemeinsam den Traum vom mittelalterlichen Schiff. Inzwischen ist das Foltermuseum schon seit 7 Jahren fester Bestandteil des Freiburger Müsterplatzes mit einer Vielzahl begeisterter Besucher.

2003 kauften die beiden das Binnenschiff Andisa. Jetzt hing es an Lenn den Traum zu realisieren. In der Brouwer Werft in Zaandam Holland hat man an ihn und seinen Traum geglaubt und ihm einen entsprechenden Liegeplatz angeboten. Aber alleine war das Mammutprojekt nicht zu bewerkstelligen, deshalb bat er seinen langjährigen Freund Jan Westerhuis ihm zur Hand zu gehen. Dies stellte sich als absoluten Glücksgriff heraus. Ohne seine Hilfe wäre das Projekt sicherlich noch lange nicht fertiggestellt. Jan brachte als Schreiner, mit zahlreichen Jahren im Schiffsbau, das notwendige Rüstzeug mit, um die Arbeiten schnell und professionell umzusetzen. Durch sein Engagement und seine Arbeitsbereitschaft zu jeder Tages- und Wochenzeit und auch bei widrigsten Witterungsverhältnissen konnte die Vlotburg wachsen.

Aber auch andere - hier nicht genannte Helfer - und die Söhne von Lenn Vries haben dem Boot ein Gesicht gegeben und wir freuen uns, Ihnen das Ergebnis im Mai 2006 präsentieren zu können.